Appartementhaus

Ein Zuhause für junge Schwangere/Mütter mit ihren Kindern

Das Konzept

Das Appartementhaus ist ein ambulantes Angebot. Die Pädagog*innen sind tagsüber für dich, die anderen Bewohner*innen und eure Kinder da. Sie führen Gespräche mit dir oder den anderen, begleiten zu Terminen oder bieten Aktionen für die Hausgemeinschaft an. Nachts, an Wochenenden und an Feiertagen sind sie nicht im Haus.

Pro Woche stehen dir mehrere Termine mit deiner Betreuerin/deinem Betreuer zur Verfügung. Was hier besprochen und gemacht wird, hängt von deiner jeweiligen Situation ab sowie von den Themen, die dich gerade bewegen.

Unsere Ziele sind unter anderem:

  • Fokussierung und Sicherung des Kindeswohls
  • Verselbstständigung in allen Lebensbereichen
  • Kompetenzentwicklung für Erziehung, Versorgung und Alltagsorganisation
  • Sensibilisierung und Selbstachtung im Umgang mit Schwangerschaft
  • Verbesserung von Selbstwahrnehmung und Sozialkompetenzen – unter anderem mit Hilfe der Hausgemeinschaft
  • Entwicklung einer schulischen und/oder beruflichen Perspektive
  • Einbindung von Mutter und Kind in den Sozialraum
  • Ausbau von Strategien zur Selbstwirksamkeit

Betreuungsinhalte sowie Wohndauer werden mit der Schwangeren/Mutter, den Betreuer*innen von Kriz e. V. sowie dem Amt für soziale Dienste abgestimmt.

Konzeptionelle Grundlage für die Betreuung im Appartementhaus und im Anschluss daran sind die Maßnahmen Betreutes Jugend Wohnen, ISE und Sozialpädagogische Familienhilfe.

Gesetzliche Grundlagen unserer Arbeit: §§ 27(2), 31, 34, 35, 41 SGB VIII und § 67 SGB XII